Licht und Schatten

Licht und Schatten sind wichtig für die Malerei – diese beiden Faktoren können ein Bild und seine Wirkung vollständig bestimmen. Man unterscheidet zwei Arten von Lichtquellen:

  1. Natürliche Lichtquellen: Sonne, Mond
  2. Künstliche Lichtquellen: Lampe, Kerze, Feuer usw.

Die Lichtquelle „Sonne“ hat für Künstler die größte Bedeutung, insbesondere bei Landschaftsstudien. Aber das Tageslicht spielt auch innerhalb eines Gebäudes eine Rolle – der Schattenwurf aller Gegenstände im Innern wird davon beeinflusst.

Besonders wirksame Schatteneffekte können aber auch durch künstliches Licht erzielt werden.

In der Kreativen Malschule ist eine der 18 Lernstufen dem Thema „Licht und Schatten“ gewidmet. Viele praktische Tipps und genaue Anleitungen erwarten Sie. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Fernkurs-Studienmaterial zum Thema „Licht und Schatten“:

„Beobachten Sie die Schlagschatten einer von der Sonne beleuchteten Baumreihe auf einem flachen, geraden und horizontalen Weg, so wie es in der Abbildung dargestellt ist Natürlich fällt der Schatten, wenn das Licht von links kommt, von links nach rechts. Aber schauen Sie genauer hin: diese Schatten sind parallel. Warum? Weil eben die Lichtstrahlen der Sonne tatsächlich parallel sind.“

 

Zeichnen und Malen

Erfolgreich Zeichnen und Malen lernen mit dem Fernkurs im Fernstudium; ideal als Hobby oder berufliche Ergänzung.