Aktmalerei

Aktzeichnen und –-malen ist ein wesentlicher und sehr lehrreicher Bereich der Kunst. Kein Maler, der eine umfassende Ausbildung anstrebt, sollte dieses Studienthema auslassen. An den meisten Kunstakademien bedeutet die Aktzeichnung die Basis allen Zeichnens, weil sie den Blick und das künstlerische Können schult. Aufgrund der Kenntnis des Körperaufbaus kann man erst bekleidete Personen richtig und echt wiedergeben. Denn: Man muss den Körper kennen, den die Kleidung überdeckt.

In der Kreativen Malschule ist eine der insgesamt 18 Lernstufen dem Thema Aktmalerei gewidmet. Viele praktische und ganz konkrete Tipps und genaue Anleitungen erwarten Sie. Lesen Sie hier einen stark gekürzten Auszug aus dem Fernkurs-Studienmaterial zum Thema „Licht und Schatten im Akt“:

„Wenn Sie keine so deutliche Licht- und Schattenseite auf Ihrem Modell erkennen, lohnt es sich, eine dritte Kontur einzuzeichnen, damit der Mensch plastischer aussieht.

In der Abbildung folgt die dritte Kontur der Regel, dass sich der Schattenbereich auf allen Gliedmaßen, dem Kopf und dem Torso mehr im rechten Drittel befindet. Bei einigen Körperregionen, wie zum Beispiel beim Schienbein, bilden wirkliche Kanten im vorderen Bereich des Körpers die dritte Kontur.

Das Einfügen einer Licht- und Schattenseite kann außerdem helfen, rechts und links voneinander zu unterscheiden und die unterschiedlichen Segmente des Körpers voneinander abzugrenzen. Gehen Sie trotzdem sparsam mit der Darstellung von Schatten um. Eine Strichzeichnung sagt oft schon genug über das dargestellte Aktmodell aus.“


„Bevor Sie das Aktzeichnen beginnen, raten wir Ihnen, die einzelnen Körperpartien genau zu beobachten und schließlich nach diesem eingehenden Studium möglichst viele Skizzen des Aktes im ganzen anzulegen. (…) Den ganzen Arbeitsprozess jedoch möchten wir Ihnen anhand der folgenden fünf Stadien darlegen.

Erstes Stadium: Betrachten Sie Ihr Modell und entscheiden Sie, ob Sie die Zeichnung im Hochformat oder im Breitformat anfertigen wollen. (…)

Zweites Stadium
: Das zweite Stadium besteht im Maßnehmen Ihres Modells.(…)

Drittes Stadium
: Beim dritten Stadium übertragen Sie die Bewegungen auf Ihr Blatt, und zwar unter Berücksichtigung der zwei Teilungslinien. Die senkrechte und die waagerechte Linie dienen Ihnen als Vergleichsbasis. (…)

Viertes Stadium
: Beim vierten Stadium geben Sie Ihrem Modell „Formen“, d.h. Sie geben ihm ein Volumen. (…)

Fünftes Stadium
: Das letzte Stadium besteht darin, Licht und Schatten auf Papier zu übertragen.(…)“

 

Zeichnen und Malen

Erfolgreich Zeichnen und Malen lernen mit dem Fernkurs im Fernstudium; ideal als Hobby oder berufliche Ergänzung.