Pastellmalerei

Bei der Pastellmalerei mischen sich die Möglichkeiten des Zeichnens mit denen der Malerei. Da es sich um deckende Farbpulver handelt, welche auf eine Oberfläche aufgetragen werden können, die bereits mit andersfarbigem Pastell bemalt wurde, kann der Eindruck von Samt oder auch Schmetterlingsflügeln entstehen.

Diese Art der farbigen Struktur gibt der Pastellmalerei ein Material an die Hand, dessen reizvolle Wirkungen mit keinem anderen Malprozess erreicht werden können.

Foto: Pastellkreide MichaelMaggs / CC BY-SA

Ein weiterer Vorteil des Materials liegt darin, dass die Farben nicht gemischt werden müssen. Pastellstifte (und -kreiden) gibt es in so vielen Tönen, dass der stets genau richtige Farbton (Intensität, Helligkeit, Ton) im Pastellkasten zu finden ist. Wie in keiner anderen Technik können Sie sich hier besonders reiner und leuchtender Farben bedienen.

In der Kreativen Malschule können Sie die Pastellmalerei von Grund auf lernen. Viele praktische Tipps und Anleitungen erwarten Sie.


Anders als allgemein bei der Malerei handelt es sich beim Pastell darum, Farbpulver auf eine Oberfläche (Malgrund) aufzutragen. Die farbigen Pulver sind mit einem Bindemittel zu Stiften gepresst. Einerseits, damit sie ihre Form behalten und man sie zum Zeichnen oder zum Gestalten einer Fläche verwenden kann. Und anderseits, damit das Pulver mehr oder weniger fest auf dem Grund haftet. Das Besondere des Pastells liegt darin, dass Linien und Farbflächen mit einem Stift aus farbigem Pulver gemalt werden.
Pastelle sollten als Abschluss immer fixiert werden. Die Pastell-Pigmente liegen im Grunde nur lose auf der Papieroberfläche, auch wenn diese teilweise in das Papier hineingerieben wurden. Fixativ hat nur die Aufgabe, die kleinen Pastell-Teilchen auf dem Papier zu fixieren. Nach dem Fixieren sollte ein Pastell zur Sicherheit unter Glas mit einem genügend dicken Passepartout gerahmt werden.

 

In der Kreativen Malschule können Sie die Pastellmalerei von Grund auf lernen. Viele praktische Tipps und genaue Anleitungen erwarten Sie. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Fernkurs-Studienmaterial zum Thema „Pastell“:

 

„Die Tatsache, dass es sich um deckende Farbpulver handelt, die auf eine Oberfläche aufgetragen werden können, die bereits mit andersfarbigem Pastell bemalt ist, führt zu Materialeffekten, die den Eindruck von Samt oder von Schmetterlingsflügeln hervorrufen. Diese Art der farbigen Struktur gibt dem Pastellmaler ein ganz besonderes Material an die Hand, dessen reizvolle Wirkungen mit keinem anderen Malprozess erreicht werden können.
Ein weiterer Vorteil des Materials liegt darin, dass die Farben nicht gemischt werden müssen; Pastellstifte gibt es in einer solchen Vielzahl von Tönen, dass der Künstler den genau richtigen Farbton (Intensität, Helligkeit, Ton) in seinem Pastellkasten findet, so dass er sich wie in keiner anderen Technik, sehr reiner und leuchtender Farben bedienen kann. (…)“

 

Zeichnen und Malen

Erfolgreich Zeichnen und Malen lernen mit dem Fernkurs im Fernstudium; ideal als Hobby oder berufliche Ergänzung.