Kategorie: Buchhaltung

Ordentliche Buchführung (Buchführung)

Was muss bei ordentlicher Buchführung herauskommen?

Buchführung muss in jedem Fall folgende Aufgaben erfüllen und Ziele erreichen: Weiterlesen


Wozu eigentlich Buchführung? (Buchführung)

Für eine ordentliche Buchführung gibt es drei vernünftige Gründe:

1. Eigennutz und Eigenschutz

Jeder Unternehmer, jede Unternehmerin benötigt für Entscheidungen den Überblick. Konsequente Buchführung zeigt zum Beispiel, ob das Unternehmen morgen noch existieren kann oder nicht. Sie zeigt aber auch tagesaktuell, was an Forderungen und Verbindlichkeiten offen ist, was für Werte im Unternehmen stecken, wofür Geld ausgegeben wird. Selbst kleine und mittlere Unternehmen haben bereits so viele einzelne Geschäftsvorfälle, dass kein Mensch diese komplett im Kopf haben kann. Ein Blick in die Buchführung, und schon lässt sich das ganze Unternehmen besser beurteilen. Weiterlesen


Buchführung – ein Buch mit sieben Siegeln? (Buchführung)

Ganz und gar nicht. Denn erstens kommt der Begriff tatsächlich von der über Jahrhunderte gepflegten handschriftlichen Aufzeichnung in Büchern (Mehrzahl!). Für den täglichen Gebrauch das Journal, für verschiedene Unternehmensbereiche die Nebenbücher und für das große Ganze das Hauptbuch. Und zweitens funktioniert die Buchführung nach festen, genormten Vorgaben, die zwar relativ komplex, aber mit ein wenig Verstand erlernbar sind. Schon nach wenigen Tagen Beschäftigung mit den Regeln der Buchführung werden Sie feststellen, dass Sie schon fast der geborene Buchhalter sind. Weiterlesen


Berufschancen (Beruf)

Welcher Buchhalter soll es werden?

Hier geht es nicht um Heirat, sondern darum, ob Sie Ihre berufliche Zukunft in einer Spezialisierung oder eher im alle Disziplinen der Buchhaltung umfassenden Job sehen. Weiterlesen


Berufsfelder (Beruf)

Berufsfelder für Buchhalter/innen sind so vielfältig wie die Wirtschaft

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es im Jahr 2004 in über 3.800 unterschiedlichen Branchen 2,96 Mio. umsatzsteuerpflichtige Unternehmen. Nicht jedes dieser Unternehmen wird bilanzieren müssen, doch eine ordentliche Buchführung ist allemal Pflicht. Etwa 2 Mio. dieser Unternehmen sind Einzelunternehmen, der Rest verteilt sich auf alle Gesellschaftsformen. Weiterlesen


Beruf (Beruf)

Buchhalter/in – Schlüsselfigur im modernen Unternehmen

Buchhalter, obwohl seit Jahrhunderten ein anerkannter und aus dem Wirtschaftsleben nicht wegzudenkender Beruf, ist eigentlich keiner, zumindest kein geschützter. In Deutschland kann jeder Mensch sich als Buchhalter bezeichnen und arbeiten. Das macht natürlich keinen Sinn. Und so sind Buchhalter-Positionen in der Regel denen vorbehalten, die eine kaufmännische Ausbildung absolviert haben. Weiterlesen


Rechnungswesen (Buchhaltung)

Aufgabe und Funktionen des betrieblichen Rechnungswesens

Das betriebliche Rechnungswesen erfasst alle wirtschaftlichen Vorgänge im Unternehmen und wertet sie aus. Im Industrieunternehmen schließt das zum Beispiel die Bereiche Beschaffung, Fertigung und Absatz ein, im Einzelhandelsunternehmen die Bereiche Einkauf, Lagerhaltung, Logistik, Marketing und Vertrieb. Weiterlesen


7 Teilbereiche (Buchhaltung)

Je nach Größe des Unternehmens werden Buchhaltungen auch in Teilbereiche unterteilt.

Die 7 Teilbereiche der Buchhaltung

1. Die Finanzbuchhaltung

Hier werden alle Vorgänge verbucht und alle Buchungen eingegliedert, die zur Gewinn- und Verlustrechnung und zur Bilanzierung notwendig sind. Weiterlesen


Häufig fehlt die Trennschärfe (Buchhaltung)

Umgangssprachlich und im Hausgebrauch werden Buchhaltung und Buchführung oft synonym verwendet, als ob beide Begriffe das Gleiche meinten. Das ist nicht weiter tragisch, denn auch in der Fachliteratur wechseln die Begriffsverwendungen manchmal ganz munter. Es scheint aber doch so, dass man sich überwiegend auf zwei Bedeutungen des Begriffs einigen kann: Weiterlesen


Buchhaltung – ein spannendes Kapitel Unternehmen (Buchhaltung)

Bei vielen gilt Buchhaltung als notwendiges Übel, dem man sich am besten so lange wie möglich entzieht. Nur wenige erkennen in der Buchhaltung das, was sie ist: das Herz jedes Unternehmens. Denn nur die konsequente Buchhaltung kann mit ihrem Zahlenwerk eine solide Grundlage für unternehmerische Entscheidungen liefern. Weiterlesen


Sitemap