Was ist Personalwesen?

Personalpolitik als entscheidender Wettbewerbs-Faktor

In Zeiten globalisierter Wirtschaft wird auch der Zugang zu modernster Technik globalisiert. Überall auf der Welt können Firmen heute effizient arbeiten – vorbei die Ära, als Europa oder Amerika das Maß aller Dinge waren. Die Erfolge aufstrebender Wirtschaftsgroßmächte wie China und Indien beweisen eindrucksvoll: Die benötigten Maschinen stehen inzwischen weltweit zur Verfügung und sind nicht mehr entscheidender Faktor für Umsatz und Profit. Heute entscheidet vielmehr die Qualität des arbeitenden Personals über das Ranking im Wettbewerb. Der entscheidende Unterschied dabei: Das Wissen und das Know-how von qualifizierten Mitarbeitern ist nicht so einfach einzukaufen wie ein neuer Maschinenpark.

Ansprüche an das Personalwesen steigen

In Zukunft, so fordert die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, muss Personalpolitik alle Veränderungs- und Innovationsprozesse in Unternehmen mitgestalten. Ja, der Personalführung soll bei der Unternehmensentwicklung eine Schlüsselrolle zukommen – als entscheidender Erfolgsfaktor für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe.

Schlüsselfaktor Personal

Wenn Mitarbeiter über Erfolg und Wachstum eines Unternehmens entscheiden, kommt der Personalpolitik immer mehr Gewicht zu. Denn die Personalverantwortlichen müssen geeignetes Personal rekrutieren und für den Erhalt von Motivation und Leistungsfähigkeit Sorge tragen. Ja, mehr noch: Modernes Personalmanagement muss die gesamte Belegschaft von Management bis Mitarbeiter in die Lage versetzen, die hoch gesteckten Unternehmensziele zu erreichen. Ganz gleich, ob es sich um innovative Arbeitsformen oder neue arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse handelt, den Personalern kommt jetzt eine entscheidende Funktion zu. Aus gutem Grund.

Ein neues Selbstverständnis

Unternehmensführung hier, Mitarbeiter dort – das Personal-Management bildet heute die Schnittstelle zwischen diesen beiden Bereichen. Deshalb sehen sich auch viele Personalabteilungen nicht mehr bloß als weisungsgebundene Arbeitsverwaltung der Chefetage, sondern vielmehr als höchst effiziente und selbstbewusste Dienstleister für Geschäftsführung, Beschäftigte und Betriebsrat. Sie wissen genau: Unternehmen, die zu wenig in ihre Personalpolitik investieren, riskieren ihren Wettbewerbsvorteil am Markt – in Zukunft mehr denn je.

Link: Human Resources (hr)-Barometer 2011

 

Personalwesen

Neue Chancen im Personalwesen: Qualifiziertes Personal ist der Wettbewerbsfaktor in einer globalen Wirtschaft. Personalarbeit heute erfordert einen neuen Typ von Human-Resources-Manager. Die Anforderungen an Weiterbildung im Personalwesen steigen.