Lebendige Aufgaben

Mitten drin in Vermittlung und Verwaltung

Betriebliche Altersvorsorge

Bestes Beispiel ist die Zukunft der sozialen Sicherungssysteme. Denn die Rentner von morgen – heute um die 40 Jahre alt – müssen sich darauf einstellen, dass ihre Rente höchstens noch 50 Prozent ihres letzten Nettoeinkommens erreichen wird. Deshalb erlebt die betriebliche Altersversorgung als Zusatzrente seit einigen Jahren eine regelrechte Renaissance – und hier schlägt die Stunde der Personaler. Denn ihnen obliegt zumeist die Durchführung dieser attraktiven Altersvorsorge: zumal die betriebliche Altersvorsorge ja auch ein Mittel der Gehaltsgestaltung darstellt. Und natürlich spielt in diesem Zusammenhang auch die so genannte „Riester-Rente“ eine immer größere Rolle, mit der sich Personalabteilungen zu beschäftigen haben.

Mitarbeitersuche online

Mittlerweile sind manche Unternehmen bereits dazu übergegangen, nur mehr Online-Bewerbungen zu akzeptieren. Deren Daten werden sofort nach Erhalt erfasst und als Basis für eine digitale Personalakte genutzt, die bei Einstellung des Bewerbers optimiert und in die firmeninterne Datenbanken eingepflegt wird. Diese digitale Personalakte wird mit allen relevanten Daten zu Person und Qualifikation des Mitarbeiters hinterlegt: mit Angaben über Schwächen und Stärken, mit den Fortbildungsmaßnahmen, die für ihn vorgesehen sind, und mit seinem Entwicklungspotenzial. Damit werden die Personaler in Fragen klassischer Personalverwaltung zunehmend entlastet – beste Voraussetzung, um sich der persönlichen Kommunikation mit allen Ansprechpartnern im Betrieb verstärkt widmen zu können.

Zeitgeist-Trends

Auch in der Personalpolitik spielt der „Zeitgeist“ eine große Rolle. Und auch hier gibt es immer wieder Mode-Trends, deren Bedeutung signifikanten Schwankungen unterliegen. So genannte Management-Gurus rufen immer wieder neue Megatrends aus – Trends wie z.B. die vielen Management-by-Modelle der letzten Jahre, denen auch die eine oder andere Personalabteilung willig folgt.

 

Personalwesen

Neue Chancen im Personalwesen: Qualifiziertes Personal ist der Wettbewerbsfaktor in einer globalen Wirtschaft. Personalarbeit heute erfordert einen neuen Typ von Human-Resources-Manager. Die Anforderungen an Weiterbildung im Personalwesen steigen.